Potenzmittel Apotheke Österreich

Potenzmittel Levitra bestellen

Das Potenzmittel Levitra ist eines der Mittel, die nicht auf irgendeine dubiose Zutat zurückgreift, sondern vielmehr auf Vardenafil. Dieser gehört genauso wie Sildenafil zu den PDE-5 Hemmern, die dafür sorgen, dass es zu einem ungestörten Liebesleben kommen kann. Selbstverständlich sollte auch hier zuerst einmal ein Arzt aufgesucht werden, damit dieser dann auch die Wirkstoffmenge festlegen kann. Selbstverständlich sollte der Mann auch völlig gesund sein, bevor er das Potenzmittel Levitra rezeptfrei problemlos einnehmen kann.
 



Levitra kaufen

Vardenafil und die Nebenwirkungen



Bei dem Potenzmittel Levitra handelt es sich um ein Arzneimittel und daher können hier auch selbstverständlich Nebenwirkungen auftreten. Daher sollten gewisse Gruppen auch dieses nicht einnehmen, gerade auch wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden müssen. Solche können dann gegen Herz- und Venenerkrankungen sein und als Inhaltsstoff Nitrate haben. Dies kann zu einer Wechselwirkung führen, die dann lebensbedrohlich wird. Daher sollte dann auch vorher lieber mit einem Arzt gesprochen werden, denn dieser kennt die Medikamente dann am besten. So können auch beim Potenzmittel Levitra kleinere Nebenwirkungen auftreten wie Kopfschmerzen, Nasenschleimhautentzündung oder Schwindel. Diese kleineren Beeinträchtigungen sind allerdings nicht dauerhaft, sondern lassen genauso wie der Wirkstoff Vardenafil mit der Zeit wieder nach. Selbstverständlich darf auch das Potenzmittel Levitra nicht gemeinsam mit Drogen eingenommen werden. Hier kann es dann zu wirklich schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden kommen. Ein wenig Alkohol schadet hingegen nicht, sondern kann auch noch eine gewisse Stimmung hervorbringen.



Wirkungsweise des Potenzmittel Levitra



Wenn ein Mann erregt ist, dann wird der Penis stärker durchblutet. Hierfür ist cyclisches Guanosinmonophosphat kurz cGMP zuständig. Dieser Bodenstoff glättet die Haut im Penis und dieser kann stärker durchblutet werden. Diese Erektion hält dann auch an, bis es zu einem Samenerguss kommt. Erst danach wird PDE-5 ausgeschüttet und das männliche Glied bildet sich zurück. Wird dieser Stoff allerdings zu früh ausgeschüttet, dann kann kein Geschlechtsverkehr stattfinden. In vielen Fällen kann es durch Stress dazu kommen. Dieses sind dann aber nur vorübergehende Symptome, die bei mehr Ruhe und Abstand wieder verschwinden. Allerdings, wenn dies immer häufiger vorkommt, dann werden beim Mann auch noch Versagensängste mit dazu beitragen. In der Regel können dann auch noch Depressionen mit auftreten. Dies muss allerdings mit dem Potenzmittel Levitra nicht sein, denn dieses sorgt dafür, dass PDE-5 gehemmt wird. Somit kann dann ein ganz normaler Geschlechtsverkehr stattfinden, so als ob es nie eine erektile Dysfunktion gegeben hätte. Dies erhöht die Lebensqualität in einer Partnerschaft, und manche Streitigkeit hat ein Ende. Denn oftmals vermuten Partner, dass der andere fremdgeht. Von dem eigentlichen Problem wissen diese nichts, und es kann zu Eifersucht kommen.



Impotenz tritt oftmals mit anderen Erkrankungen auf



Gerade wenn ein Mann Diabetes bekommt, kann es zu einer Impotenz kommen. Doch dies ist dann kein Grund, das kein Sex mehr stattfinden kann. Im Normalfall verträgt sich auch der Wirkstoff Vardenafil mit Insulin und kann unbedenklich eingenommen werden. Selbstverständlich sollte auch hier ein Arzt die Dosierung festlegen. Kaufen kann dann jeder dort, wo er möchte, ob nun im Internet oder in der Apotheke vor Ort. Dies Wirkstoffmenge in dem Potenzmittel Levitra gibt es in 5 mg, 10 mg und 20 mg und hält bis zu 12 Stunden. Die Wirkung tritt in der Regel nach spätestens nach einer Stunde ein, und dann kann es ganz wie früher zu ungestörten Sex kommen. Allerdings reicht hierzu nicht einfach nur eine Pille einzunehmen, denn es gehören wie zuvor auch alle Reize mit dazu. Denn der PDE-5 Hemmer sorgt nur dafür, dass der Botenstoff nicht zu früh freigesetzt wird. Nach dem Geschlechtsverkehr normalisiert sich dann auch wieder alles, und es muss nicht damit gerechnet werden, dass der Penis in der Wirkungszeit dauerhaft erregt ist. Ohne einen sexuellen Anreiz geschieht nichts, auch wenn eine Tablette genommen wurde.


Gesundheitsforum Apotheke